top of page

Bei Skifahren trägt dein Kind doch auch einen Helm, oder?

Bitte sag mir, wo der Unterschied liegt!


Du putzt dir regelmäßig die Zähne und gehst zur Vorsorge zum Zahnarzt. Warum? Es könnte ja auch gut gehen und du bekommst kein Loch…


Du fährst mit Helm Fahrrad, Ski und Snowboard, schnallst dich im Auto und im Flugzeug an, ziehst deinem Kind Knieschoner an, wenn es Inliner fahren lernt. Warum? Es könnte doch auch gut gehen und nichts passiert…


Du hast Versicherungen für Haftpflicht, Hausrat, Diebstahlschutz beim iPhone, Rechtsschutz und so weiter. Warum? Es kann doch sein, dass du all diese Versicherungen niemals brauchst…


All diese Dinge sind völlig normal. Niemand hinterfragt das!


Aber geht es um die Psyche, sieht es schon ganz anders aus:


Auf der Arbeit wirst du respektlos behandelt und fühlst dich nicht wohl, gehst aber trotzdem weiter hin, obwohl es dir nicht gut tut. Noch geht es ja. So hast du das gelernt.


Es gibt Tage, an denen fühlst du dich nicht wohl. Du beißt die Zähne zusammen und machst trotzdem weiter. Niemand hätte Verständnis. Im Zweifel fällst du dadurch später mal viel länger aus. Aber dafür findet sich dann eine Lösung. Jetzt nicht!


Eine gesunde Psyche für dein Kind


Viele Kinder kriegen schon in den ersten 2 Jahren Stress in Mathe. Hören auf, an ihre Fähigkeiten zu glauben. Verlieren ihr Selbstbewusstsein und geben auf. Dein Kind zeigt bereits erste Anzeichen davon oder die Schulsituation ist nicht ideal - aber du wartest lieber erstmal ab, bis es Probleme gibt und handelst dann.


Ist es dann erst ok, sich Unterstützung zu holen? Vorher nicht? Nur weil unsere Generation das so gelernt hat, müssen jetzt auch die Kinder darunter leiden? Ist eine gesunde Psyche für dein Kind nicht genauso viel wert wie die körperliche Gesundheit?


Wäre die Sicherheit im Sportunterricht nicht gegeben, wäre das Geschrei groß. Aber hier gehts ja nur um den Kopf. Ums Mindset. Und ums Selbstbewusstsein. Da kann man ruhig warten, bis es nicht mehr geht.


Denn so haben wir es schließlich gelernt…


Wie siehst du das? Schreib es gleich in die Kommentare, nachdem du diesen Artikel an eine Mama weitergeleitet hat, die auch dringend mal durchatmen müsste!


Denn du darfst etwas ändern! Du darfst etwas unternehmen, bevor der Karren vollends im Dreck versinkt.


Du darfst dir selbst helfen und auch deinem Kind.


Warte nicht ab, bis Nachhilfe, Förderunterricht und Kinderpsychologe auf dem Plan stehen. Warte nicht ab, bis dein Kind vollkommen dicht gemacht hat und die Lücken in den Grundlagen so groß wie Krater sind.


Handle jetzt! Und dafür bist du hier in meinem Mathe Universum goldrichtig!


Deine nächste Handlung: Abonniere meinen Podcast und melde dich für das nächste kostenlose Seminar an. Und von da aus schauen wir weiter.


Für dich und für deine Maus ❤️


Auf die Logik, fertig, MATHESTARK!


Deine Janna





15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Angst, dass dein Kind zu viel kann!

Lass dir das mal auf der Zunge zergehen. Ich hoffe, es ist ok, wenn ich ganz offen und ehrlich mit dir bin: Was für ein Bullshit!!! Hattest du diese Angst auch, als deine Maus als Baby etwas früh konn

Comments


bottom of page